Stories
12.01.2024
1382

Reifenhäuser und RE: - starke Partner für die Digitalisierungsreise von Folien- und Vliesstoffproduzenten

Technologie
Zylinder
Die Maximierung der Gesamtanlageneffektivität (OEE) ist für Kunststoffverarbeiter und Verpackungshersteller entscheidend, um im Markt wettbewerbsfähig zu bleiben. Hier erfahren Sie, warum digitale Lösungen dabei ein Gamechanger sind.

Die OEE einer Anlage wird anhand der Formel OEE = Verfügbarkeit x Leistung x Qualität berechnet. Mithilfe dieser Formel identifizieren Kunststoffverarbeiter und Verpackungshersteller Verbesserungspotentiale für ihre Prozesse. Ziel ist es, die Produktion so zu optimieren, dass alle Extrusionsmaschinen mit möglichst geringen Stillstandzeiten sowie Ausschussraten bei optimaler Geschwindigkeit und Durchsatz laufen. „All diesen Anforderungen gerecht zu werden ist schwierig, insbesondere bei heterogenen Produktionsstätten“, sagt Daniel Kajan, Director Product & Operations bei der RE: GmbH. „Häufig fehlen belastbare Daten, die nötig sind, um fundierte Entscheidungen zu treffen. Wir geben unseren Kunden wertvolle digitale Tools an die Hand, die ihnen völlig neue Einblicke bieten und ihnen helfen, sich in einem schnell verändernden Markt zu behaupten.“

Vom Hersteller zum Lösungsanbieter – unser ganzheitlicher Ansatz

Die RE: hat dabei nicht nur die Extrusionsanlagen von Reifenhäuser im Blick, sondern verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz. „Wir verstehen, dass unsere Kunden nach mehr als nur der besten Anwendung für eine Maschine suchen – sie benötigen eine Lösung für ihre gesamte Produktion, unabhängig davon, wie heterogen sie ist“, sagt Kajan. “Unsere c.Hub Middleware vernetzt den gesamten "Mischwald" der Kunststoffverarbeitung. Das umfasst Anlagen unterschiedlicher Hersteller, Altersgruppen und Typen sowie ERP- und MES-Systeme und Peripheriegeräte„, so Kajan.

Über die RE: GmbH 

Die RE: GmbH ist ein Tech Start-up der Reifenhäuser Gruppe, spezialisiert auf Digitallösungen für die Kunststoffextrusions- und Verpackungsindustrie. Ziel der RE: ist es, mit ihrem Branchen- und Software-Know-how Produzenten bei der Digitalisierung ihrer Fertigung zu unterstützen. 

In enger Zusammenarbeit mit den Geschäftsbereichen der Reifenhäuser Gruppe entwickeln die Expert:innen der RE: innovative Lösungen für die wichtigsten Herausforderungen der Branche. 

Wie funktioniert das digitale Ökosystem?

Nachhaltig Produktionsprozesse optimieren

Kern des Digitalportfolios sind die c.Hub Middleware sowie die zugehörige ExtrusionOS Suite – ein leistungsstarkes Paar, mit dessen Hilfe Kunden die Gesamtanlageneffektivität (OEE) nachhaltig steigern und ihre Ressourcen besser ausschöpfen können. Die c.Hub Middleware wurde speziell für die Bedürfnisse der Kunststoffextrusions- und Verpackungsindustrie entwickelt. Sie vernetzt komplexe Produktionslandschaften und schafft damit Transparenz auf Daten, die zuvor verborgen oder schwer zugänglich waren. Kunden profitieren von einem neuen, ganzheitlichen Blick auf ihre Produktion. Während die c.Hub Middleware den Grundstein für erfolgreiche Datenanalysen legt, stellt die ExtrusionOS Suite passende Anwendungen bereit, die auf die Bedürfnisse der Branche zugeschnitten sind. Dies umfasst Tools für die Visualisierung, Analyse sowie Optimierung von Echtzeitdaten.

Die digitalen Lösungen der Reifenhäuser Gruppe legen damit den Grundstein für eine neue Dimension der Prozessoptimierung – vom ersten bis zum letzten Meter der produzierten Rolle. So können Produzenten z.B. kritische Prozessparameter in Echtzeit überwachen, von Extrudertemperaturen bis zur Walzengeschwindigkeit. Dies hilft ihnen, Abweichungen zu erkennen und zu beheben, bevor sie zum Problem werden. Hier einige weitere Beispiele für zentrale Features von ExtrusionOS:


1
Monitoring



Kunden behalten die Produktion, über mehrere Fabriken hinweg, virtuell im Blick – und können kritische Parameter je Anlage in Echtzeit überwachen. Egal ob von zuhause, im Büro oder während Geschäftsreisen – sie haben von überall Zugriff und stellen sicher, dass die Produktion immer hocheffizient läuft.

2
Datenanalyse



ExtrusionOS bietet Produzenten leistungsstarke Analysefunktionen, mit denen sie wertvolle Erkenntnisse aus ihren Prozessdaten gewinnen. So können sie sämtliche Daten von Walzenprofilen bis hin zum Materialverbrauch analysieren, neue Potenziale freisetzen und ihre Produktion optimieren.

3
Reporting



Die Reporting Funktion ermöglicht es, einfach und zuverlässig Berichte zur Qualitätskontrolle und zur Einhaltung von EFSA/FDA-Vorschriften zu generieren. So stellen Produzenten sicher, dass ihre Prozesse stets im Einklang mit den geltenden Bestimmungen und entsprechend dokumentiert sind.

4
Benachrichtigungen



ExtrusionOS bietet Echtzeitwarnungen für Abweichungen von Schwellenwerten wie z.B. Temperatur- oder Druckschwankungen. So können Verpackungshersteller schneller auf kritische Ereignisse in ihrer Produktion reagieren und Ausfallzeiten vermeiden.

Hier finden Sie einige Praxisbeispiele für den Nutzen von digitalen Lösungen in der Kunststoffextrusion.

Mehr erfahren

Sie möchten auch von unseren digitalen Lösungen profitieren? Dann kontaktieren Sie uns über die Website der RE: GmbH

Nora Flohr
Nora Flohr
RE: GmbH
T
T
+49 1515 12 58 360

Weitere News & Stories zum Thema

Digitalisierung steigert OEE in der Kunststoffextrusion Digitalisierung steigert OEE in der Kunststoffextrusion
Stories
Digitalisierung steigert OEE in der Kunststoffextrusion
Digitalisierung - der herstellerübergreifende Ansatz von Reifenhäuser Digitalisierung - der herstellerübergreifende Ansatz von Reifenhäuser
Stories
Digitalisierung - der herstellerübergreifende Ansatz von Reifenhäuser
Digitalisierung macht es möglich: Aufbau und Inbetriebnahme einer Blasfolien-Anlage via Datenbrille Digitalisierung macht es möglich: Aufbau und Inbetriebnahme einer Blasfolien-Anlage via Datenbrille
Stories
Digitalisierung macht es möglich: Aufbau und Inbetriebnahme einer Blasfolien-Anlage via Datenbrille
Alle Stories zeigen