Stories
30.03.2022

PET-Recycling: lebensmittelsichere Folie aus Rezyklat

Circular Economy
Flachfolie
MIREX PET/PLA
Ein zertifiziertes Verfahren der Reifenhäuser Cast Sheet Coating ermöglicht die Herstellung von lebensmittelsicherer Folie aus PET-Recyclingmaterial – ohne dass Verarbeiter in einen vorgeschalteten Reinigungs- und Trocknungsprozess investieren müssen.

Wenn Recyclingware in direkten Kontakt mit Lebensmitteln kommt, dann bedürfen diese Materialien einer speziellen Zertifizierung der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (European Food and Safety Authority, EFSA). Reifenhäuser Cast Sheet Coating hat eine Lösung zur Herstellung von recycelter PET-Folie mittels Doppelschneckenextruder und Hochleistungsvakuumsystem entwickelt, die den hohen Anforderungen der EFSA entspricht
Der Vorteil: Mit dem zertifizierten Verfahren lässt sich PET-Recyclingmaterial direkt verarbeiten, ohne Vorbehandlung beziehungsweise Vortrocknung in einem zusätzlichen Reaktor – wie es bei anderen Verfahren notwendig ist. Verarbeiter sparen dadurch die Investition in eine weitere Anlagenkomponente und vermeiden zusätzliche Energie- und Instandhaltungskosten.


Flexibles PET-Recycling


Mit dem neuen Reifenhäuser-Verfahren kann eine lebensmittelsichere Folie aus bis zu
100 Prozent PET-Flaschenmahlgut (PET-Flakes) hergestellt werden. Möglich sind zudem schnelle Material- und Produktwechsel, beispielsweise zwischen post-consumer PET-Flaschenmahlgut (PCR), post-industrial PET-Produktionsabfällen (PIR) und PET-Neuware.
Das Endprodukt, zum Beispiel eine Fleischschale, erfüllt dabei höchste Hygienestandards und kann sicher für Verpackungen eingesetzt werden, auch im direkten Kontakt mit Lebensmitteln.

Mit unserem neuen Verfahren können Sie in nur vier Schritten lebensmittelsichere Folie aus bis zu 100 Prozent PET-Flaschenmahlgut herstellen

1
Zertifizierung durch die EFSA


MIREX PET-Anlagen können durch den Einsatz von einer gleichlaufenden Doppelschnecke und einem speziell entwickelten Hochleistungsvakuum-System für das EFSA-konforme Verfahren verwendet werden. Reifenhäuser Cast Sheet Coating unterstützt Kunden beim Zertifizierungsprozess bei den zuständigen Behörden. Hierzu werden nicht nur der vorgeschaltete Reinigungsprozess des Mahlguts, sondern auch die Qualitätsüberwachung des Eingangsmaterials und die Produktion unter den von der EFSA definierten Kriterien betrachtet.

2
Qualitätsüberwachung des Eingangsmaterials


Für PET-Recyclingmaterial gibt es ein seit vielen Jahren etabliertes System, bei dem bereits Qualitätsmerkmale für die Weiterverarbeitung festgelegt sind - beispielsweise im Hinblick darauf, wie stark das Material gereinigt wurde. In Europa recyceltes PCR-Flaschenmahlgut erfüllt zumeist die bereits definierten Standards. Dies erleichtert die Überwachung innerhalb der Produktion.

3
Reinigung mit definierten Parametern


Der Schlüssel für die EFSA-konforme Verarbeitung von PET-Flaschenmahlgut zu PET-Folien ist die MIREX PET Sheet-Anlage mit Doppelschneckenextruder und Hochleistungsvakuumpumpe. Die Anlagenkonfiguration ermöglicht eine Abreinigung der Schmelze unter definierten – und damit wiederholbaren – Parametern direkt im Prozess. Das heißt: Verarbeiter müssen nicht extra in einen vorgeschalteten Reinigungs- und Trocknungsprozess investieren, der den Platz-, Energie- und Kühlbedarf der Anlage erhöht. Produktwechsel lassen sich schnell und unkompliziert durchführen.

4
Speicherung der Produktionsparameter zum Nachweis


Für die EFSA-Audits müssen rezeptur- und produktbezogene Daten des zertifizierten Prozesses für mehrere Jahre gespeichert werden. Das Software Bundle ExtrusionOS Production Compliance hilft dabei, Produktionsprozesse und die Einhaltung EFSA-relevanter Schwellenwerte datenbasiert und in Echtzeit zu überwachen und sicher zu dokumentieren. Ein Live-Dashboard bietet Transparenz auf die laufende Produktion und ihre Grenzwerte und ermöglicht damit ein deutlich schnelleres Handeln (siehe Animation)
. Darüber hinaus kann ein Rollenprotokoll, das in ExtrusionOS gespeichert wird, in einen digitalen Produktpass übertragen werden - beispielsweise nach dem offenen R-Cycle-Standard. ExtrusionOS Production Compliance basiert auf der Konnektivitätslösung ExtrusionOS Core & c.Hub Middleware und kann bei bestehenden Anlagen nachgerüstet werden.

Vorteile und Erweiterungsmöglichkeiten Mirex PET/PLA 

  • Schnelle Wechselzeiten - sowohl beim Rohstoff als auch beim Produkt
  • Anforderungen von PLA an die Maschinenkonfiguration können einfach in bestehender PET-Anlage implementiert werden
  • Große Flexibilität: Anlage optimiert für die Produktion sowohl von PET als auch von PLA
  • 100% Reproduzierbarkeit durch patentierte Mirex MT Glättwerkstechnologie

Mehr erfahren über Mirex PET/PLA: Glättwerksanlagen für die Verarbeitung von PET und PLA