Pressemitteilungen
08.12.2023
4000

POLIFILM gewinnt Energy Efficiency Award mit Reifenhäuser EVO Fusion Technologie

Technologie
verarbeitet Rezyklat
EVO Fusion

POLICYCLE, ein Teilkonzern der POLIFILM Gruppe, wurde mit dem Energy Efficiency Award in der Kategorie „Think big! Komplexe Energiewendeprojekte“ von der Deutschen Energie Agentur ausgezeichnet. Konkret wurde das sogenannte Fluff-to-Film Verfahren prämiert, welches auf der Reifenhäuser EVO Fusion Doppelschneckentechnologie basiert. Der Award wird vom Bundeswirtschaftsministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert.

Mit dem EVO Fusion Doppelschnecken-Extruder lassen sich geschredderte Folienreste (Fluff) direkt zu neuer Folie (Film) verarbeiten (Fluff-to-Film). Die sonst übliche und energieintensive Regranulierung, bei der die Recyclingware zerkleinert, erhitzt und wieder abgekühlt wird, entfällt. Für den Fluff-to-Film-Prozess wird das Ausgangsmaterial lediglich kalt geschreddert und direkt zu neuer Folie extrudiert.

Michael Koll, POLICYCLE Deutschland Geschäftsführer und Recyclingspezialist bei POLIFILM, erklärt: „Wir sparen einen sehr energieintensiven Prozessschritt ein – da reden wir heute bei den steigenden Energiepreisen von klar ökonomischen Vorteilen und sparen wesentlich CO2-Emissionen ein.“ Durch die Einsparung des zusätzlichen Aufschmelzprozesses wird zudem die Qualität verbessert. „Damit schont das Verfahren die Polymerstruktur und verbessert die Qualität der Folie“, so Koll.

Michael Koll, POLICYCLE Deutschland Geschäftsführer und Recyclingspezialist bei POLIFILM, erklärt: „Wir sparen einen sehr energieintensiven Prozessschritt ein – da reden wir heute bei den steigenden Energiepreisen von klar ökonomischen Vorteilen und sparen wesentlich CO2-Emissionen ein.“ Durch die Einsparung des zusätzlichen Aufschmelzprozesses wird zudem die Qualität verbessert. „Damit schont das Verfahren die Polymerstruktur und verbessert die Qualität der Folie“, so Koll.

Das Projekt konzentriert sich dabei auf das Recycling von bislang schwer zu verarbeitenden Folienabfällen und die Rückführung in neue Folienprodukte. In der Testphase steht das Endprodukt Müllsack im Fokus. Produziert unter Anwendung der Fluff-to-Film Technologie weist dieser dieselbe Qualität marktgängiger Typen auf, ist aber um ein dreifaches dünner. Neben der Energieeinsparung war auch diese Materialeinsparung ausschlaggebend für die Auszeichnung.

Michael Koll freut sich über die Auszeichnung: „Wir sind begeistert, dass die Potentiale moderner Recyclingtechnologien für die Kunststoffindustrie auf diese Weise hervorgehoben werden. Es bestätigt uns in unserem Ziel, positive Veränderungen in der Recyclingbranche voranzutreiben und einen aktiven Beitrag zur Kreislaufwirtschaft zu leisten.“

EVO Fusion ermöglicht es Blasfolienherstellern, leicht verfügbare, kostengünstige Folienabfälle und sogar bedruckte Laminate direkt als Rohmaterial zu verwenden.

Bilder: Photothek / dena-Energiewendekongress 2023 / Reifenhäuser

Über den Energy Efficiency Award 2023

Seit 2007 lobt die Deutschen Energie Agentur (dena) den Energy Efficiency Award international aus. Gefördert vom Bundeswirtschaftsministerium für Wirtschaft und Klimaschutz und in Zusammenarbeit mit Premium-Partner KfW wurden in diesem Jahr rund 116 Bewerbungen aus dem In- und Ausland eingereicht. Eine Expertenjury bewertete die Wettbewerbsbeiträge in vier Kategorien und vergab zusätzlich einen Sonderpreis für kleine und mittlere Unternehmen. Die Preisverleihung erfolgte im Rahmen des dena Energiewende-Kongresses.

Über die Reifenhäuser Gruppe

Die Reifenhäuser Gruppe ist mit ihren hochspezialisierten Business Units der führende Anbieter innovativer Technologien und Komponenten für die Kunststoffextrusion. Das 1911 gegründete Familienunternehmen liefert Hightech-Lösungen in die ganze Welt. Mit seinen Technologien und dem Know-how der 1.750 Mitarbeiter bildet die Reifenhäuser Gruppe das weltweit größte Kompetenznetzwerk für Kunststoffextrusionstechnologie. CEO der Gruppe ist Bernd Reifenhäuser.